Thomas Wind

 

 

Gründer und Geschäftsführer des IfZ, diplomierter Volkswirt, promovierter Sozialwissenschaftler.

Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Studiengruppe für Systemforschung in Heidelberg. Promotion bei Helmut Krauch ("Die Computerdemokratie", "Systemanalyse in Regierung und Verwaltung") und Karl-Heinz Hörning  ("Zeitpioniere", "Experten des Alltags").

1990 bis 1998 geschäftsführender Gesellschafter von Sensor Marktforschung mit den Schwerpunkten Automobilmarktforschung (Land Rover, Volvo), Trendforschung (Adidas) und internationale Forschung.

1998 Gründung des IfZ gemeinsam mit Ulrich Becker.

Autor von Publikationen in den Bereichen Subkulturforschung, Design und Mode, qualitative Markt- und Meinungsforschung.
Zuletzt erschienen: Rufe wie Donnerhall - wer hört uns da draußen? Der Beitrag der Marktforschung zu einer gelingenden Unternehmenskommunikation. In: Handbuch der Wirtschaftskommunikation, herausgegeben von Inga Ellen Kastens und Albert Busch, Tübingen 2016

Mitglied des BVM (Berufsverband deutscher Markt- und Sozialforscher e.V.)